Die visuelle Darstellung von Netzwerken im SEOlizer

Egal ob IP- Adressen, Google Analytics- Accounts, Tag Manager Container- IDs oder viele weitere Daten werden zum Teil domainübergreifend genutzt. Das machen wir meist ohne groß darüber nachzudenken: In welchem Account sollte ich die Property anlegen? Sollte ich vielleicht einen neuen Account dafür einrichten? Schitt! zu viel Arbeit, es sollte doch nur eine Property sein, das mache ich jetzt schnell in meinem Account! Und schwubs ist die Website in den Brunnen gefallen ;-) 

Der SEOlizer macht solche Zusammenhänge und Verbindungen nun sichtbar. So findest Du Übereinstimmungen, die sonst unentdeckt blieben oder nur schwer zu entdecken gewesen wären.

  1. Welche Domains werden in einem Google- Analytics- Account verwaltet?
  2. Welche Domains werden von den gleichen Webmastern verwaltet? (Google- Site- Verifications)
  3. Oder welche Tag Manager- Container werden domainübergreifend für welche Domains genutzt?


Gesamtansicht einer IP- Adresse

Sehr schön sind in diesem Beispiel die unterschiedlichen Muster zweier unterschiedlicher Google Analytics- Account- Strategien zu sehen.

  1. Auf der linken Seite eine GA- Account einer Agentur, die nur einen Account aufgesetzt hat und für jedes Websiteprojekt der Kunden eine Property in diesem Account nutzen. 
  2. Auf der rechten Seite (Mitte) sehen wir viele GA- Accounts für viele Websiteprojekte.

Die unterschieldichen Strukturmuster

Wenn wir davon ausgehen, dass dieses Beispiel ein Google Analytics- Account (Gelb) einer Onlinemarketing- Agentur darstellt, sehen wir eine "ungesunde" Struktur. Denn alle Domains (Hellblau) von den unterschiedlichsten IP- Adressen (Dunkelblau) reporten in eine Property dieses einen GA- Accounts.

Dies ist jedoch nur nach DSGVO ein Problem für Agentur und Kunden wenn die Property noch in dem GA- Account der Agentur hängt. Da sich die Property-ID nicht ändert können wir nicht ermitteln, ob die einzelnen Properties ggf. schon in einem Google Analytics- Account des Agenturkunden umgezogen wurden.
(Dies ist ja seit diesem Frühjahr endlich möglich und sollte tunlichst auch von Agenturen und deren Kunden genutzt werden).

  1. Properties verschieben (Google Hilfe) 
  2. Property verschieben - Anleitung von till.de

Das nebenstehende Beispiel zeigt eine "gesunde" Struktur. Die Domains (Hellblau) werden auf 3 IP- Adressen (Dunkelblau) gehostet und reporten nahezu in einen eigenen Google Analytics- Account.

Wir sehen ebenfalls in "Hellgelb" eine Google- Site- Verification die jedoch nur für eine einzelne Domain gefunden wurde.


Was wir daraus lernen können

  1. Unsere Projekte und unsere Fehler werden dank Big- Data und verfeinerten Analysesysteme immer durchschaubarer und wir sollten von Beginn an mehr Zeit investieren um unsere Projekte richtig aufzusetzen. Mit diesem Vorgehen schützen wir unsere Projekte nicht nur vor einer zu einfachen Transparent sondern vermeiden Fehler, die später schwer oder nur mit erheblichen Datenverlusten in einer GA- Property zu lösen sind.
  2. Als Agentur arbeiten wir nach Google- Vorgaben, halten uns an die DSGVO und unterstützen unsere Kunden bei der Einhaltung der DSGVO.
  3. Wir machen es unserer Konkurrenz schwerer unsere Projekte und unsere Strukturen und Strategien zu durchschauen.

Login